Sie sind hier: Startseite > Voraussetzung

Voraussetzungen


Wie kann ich meine Pflege beantragen? Bin ich Pflegeberechtigt?

Ein Pflegefall bedeutet immer eine Umstellung im täglichen Ablauf - für den Betroffenen und auch für die Angehörigen. Man hat meistens viele unbeantwortete Fragen, vielleicht können wir einige beantworten.

Wer ist pflegeversichert?
Jeder ist dort pflegeversichert, wo sein Krankenversicherungsschutz besteht. Es gilt der Grundsatz: "Pflegeversicherung folgt der Krankenversicherung". Die ausführlichen Einzelheiten aller Möglichkeiten erhalten sie von ihrer Krankenkasse welche sie sicherlich auch gerne berät. Von der Krankenkasse, Pflegekasse oder dem örtlichen Sozialhilfeträger bekommen sie einen Pflegeantrag, den man auch telefonisch anfordern kann, zugesandt. JEDER hat ein Recht auf Pflege!

Pflegebedürftigkeit
Nach einreichen des Antrages wird die Pflegebedürftigkeit geprüft. Dazu müssen sie aufgrund einer Krankheit oder Behinderung über eine bestimmte Zeit Hilfe benötigen. Und zwar in den Bereichen


Ausschließlich eine hauswirtschaftliche Versorgung ist meist kein Leistungsgrund. Entsprechend des Umfanges und der Häufigkeit der Hilfeleistungen werden sie einer von drei Pflegestufen zugeordnet.

Beratung
Oft können Betroffene schwer einschätzen ob sie die Voraussetzungen für Pflegeleistungen erfüllen und wenn ja, in welchem Umfang. Wir beraten sie gerne, die Antragstellung ist dann sachlich ausgeführt, der MDK-Prüfungstermin und das Abwarten der Entscheidung fällt dann auch leichter. Ihr Haus- und/oder Facharzt, das Krankenhaus oder der Sozialdienst sind wichtige Ansprechpartner.

Begutachtung
Alle Pflegekassen sind gesetzlich verpflichtet durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) prüfen zu lassen ob die Voraussetzungen der Pflegebedürftigkeit erfüllt sind und welche Pflegestufe vorliegt! Das Ganze hört sich komplizierter an als es ist.
Die Begutachtung findet in Form eines Hausbesuchs bei dem Pflegebedürftigen statt. Die Mitarbeiter des MDK sind nette Fachleute deren Begutachtung eine entscheidende Rolle für die Zuteilung ihrer Pflegestufe einnimmt. Die MDK-Mitarbeiter sind auf ihre Hilfe, die ihrer Angehörigen, eines Pflegedienstes und dem Inhalt ihrer ärztlichen Atteste angewiesen. Je mehr sie über die notwendige Hilfe für sie erfahren um einfacher wird es sein eine positive Begutachtung durchzuführen

Zuschüsse und ambulante Dienste
Von den Krankenkassen gibt es auch Zuschüsse für technische Pflegemittel oder Härtefallregelungen. Ebenso möglich sind verschreibungspflichtige Anordnungen des Arztes für Pflegemittel und Behandlungen. Die Möglichkeiten und der Umfang sind sehr vielfältig und nicht einfach zu erklären, fragen sie nach, lassen sie sich von uns beraten...