Sie sind hier: Startseite > Leistungen > Ersatzpflege

Ersatzpflege


Ersatzpflege
Wenn die bisherige Pflegeperson z.B. wegen Krankheit oder eines Erholungsurlaubes, Behördengängen ,wichtigen Terminen und geplanten Veranstaltungen die Pflege vorübergehend nicht ausüben kann, tritt die sogenannte "Verhinderungspflege" ein. Damit wird dem Pflegebedürftigen ermöglicht auch in dieser Zeit in seiner gewohnten häuslichen Umgebung zu bleiben. Die Kosten werden im Allegmeinen längstens 4 Wochen und bis zu einem Betrag von max. 1470,00 Euro übernommen.Wird die Ersatzpflege von einer Pflegeperson erbracht, die nicht erwerbsmäßig pflegt ist die Leistung auf den Betrag des Pflegegeldes der jeweiligen Pflegestufe begrenzt. Weitere Informationen erhalten sie bei den Pflegekassen. Anstelle einer Ersatzpflege kann auch eine dafür geeignete Einrichtung in Anspruch genommen werden.


Kurzzeitpflege
Diese Pflegeart erfolgt in vollstationären Einrichtungen wenn die häusliche Pflege und auch teilstationäre Pflege nicht ausreicht, beispielsweise:

 
Für eine Übergangszeit im Anschluß an eine stationäre Behandlung oder
in sonstigen Krisensituationen, die durch Ersatzpflege im häuslichen Bereich nicht überbrückt werden können (z.B. bei kurzfristiger erheblicher Verschlimmerung der Pflegebedürftigkeit).


Zusätzliche Betreuungsleistungen
Pflegebedürftige die zu Hause gepflegt werden und bei denen ein erheblicher Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung besteht erhalten zusätzliche Betreuungsleistungen. Anspruch hierauf haben nicht nur Pflegebedürftige sondern auch Personen welche die Pflegestufe I noch nicht erreicht haben. Die Prüfung der Anspruchsvoraussetzung erfolgt durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherung.

Berücksichtigt werden hierbei u.a. Aufwendungen im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Tages- und Nachtpflege, sowie besonderen Angeboten der allgemeinen Anleitung und Betreuung durch zugelassene Pflegedienste. Für diesen Personenkreis werden entsprechend des Umfangs des Betreuungsbedarfs bis zu 2400.00 Euro im Kalenderjahr zur Verfügung gestellt. Der Betrag wir jedoch nicht pauschal ausgezahlt, sondern nach Inanspruchnahme der Leistungen. Lassen sie sich von der WIR! Pflege GmbH beraten!